Unterordnung ist die Disziplin, in der die Harmonie zwischen Hundeführer und Hund ausgedrückt wird!

Gegenseitige klare Rangordnungsverhältnisse, Vertrauen, konsequente Kommandos und die Arbeitsfreude des Hundes spielen eine große Rolle.

Der Hundeführer muss in der Lage sein, die Stimmung und das Verhalten seines Hundes richtig einzuschätzen und daraus für die Ausbildung die richtigen Schlussfolgerungen zu ziehen.

Er muss spontan und situationsbezogen  auf seinen Hund reagieren können.

Dies bedarf eines hohen Grades an Fingerspitzengefühl und Einfühlungsvermögen.