Ausfall der für Januar geplanten Jahreshauptversammlung
Verschiebung JHV_2021.pdf
PDF-Dokument [122.6 KB]

Die Vorstandschaft wünscht

allen Mitgliedern & Freunden der Ortsgruppe

ein frohes & gesundes neues Jahr!

Irgendwie blieb für das Vereinsleben in diesem Jahr nicht viel Zeit - zumindest nicht so, wie wir es kennen. Denn Corona hat alles auf den Kopf gestellt. Und doch haben wir gemeinsam einiges gestemmt:
 
Unseren Übungs- und Trainingsbetrieb haben wir im Rahmen der Möglichkeiten umstrukturiert. Wir konnten trainieren, unser Angebot an Welpen- und Junghundkurs sowie den Vorbereitungskurs zur Begleithundeprüfung aufrecht erhalten und einen Erste-Hilfe-Kurs unter Leitung von Tierarzt Ulrich Göggerle anbieten. Wir haben eine Wesensbeurteilung ausgerichtet und bei einer zweitägigen Prüfung im Herbst konnten rund 20 Hund-Mensch-Teams zeigen, was sie trotz aller Widrigkeiten gelernt haben.
 
Wir haben das Beste aus dem Jahr herausgeholt: Als großartiges Team bei der Klopapier-Challenge teilgenommen und Projekte, wie Arbeitseinsätze auf dem Übungsgelände oder die Beteiligung am bundesweiten „Stadtradeln“ zeigten immer wieder, dass der Zusammenhalt da ist. Vielleicht der beste Beweis dafür: Wir haben von unserem Verein die Re-Zertifizierung unserer OG für weitere drei Jahre erhalten. Sowas geht nur mit motivierten Mitgliedern und Freunden, die alle an einem Strang ziehen und jeder einen kleinen Teil dazu beiträgt, dass die Anforderungen erfüllt werden können. Ein herzliches Danke dafür und auch einen besonderen Dank an die Landwirte, die uns immer wieder ihre Flächen für die Fährtenarbeit zur Verfügung stellen.
 
Wie es in 2021 weitergeht, ist bislang ungewiss. Und doch sind wir voller Zuversicht und Vorfreude auf das kommende Jahr und hoffen, euch bald schon wieder begrüßen zu dürfen.
Wir wünschen einen guten Start in 2021.
 
                                                                                                   (Text: Anja Reichert)

Corona Hygiene-Leitlinien Übungsbetrieb

 

  • Personen mit erhöhter Körpertemperatur und/oder Erkältungssymptomen dürfen das Vereinsgelände nicht betreten. Wir behalten uns vor, Personen mit entsprechenden Symptomen des Platzes zu verweisen.

 

  • Dasselbe gilt für Personen, die mit infizierten Menschen Kontakt hatten oder sich in einem durch das BMI definierten Risikogebiet aufgehalten haben und noch keine 14 Tage seitdem vergangen sind.

 

  • Der Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen ist unbedingt einzuhalten. Sollte dies nicht möglich sein, muss ein Schutz durch Mund-Nasen-Bedeckung erfolgen.

 

  • Das Vereinsheim darf nur mit einem Mund-Nasen-Schutz betreten werden.

 

  • Teilnehmer und Gäste sind angehalten, die Toiletten nur versetzt zu betreten. Einmalhandtücher, Seife, sowie Desinfektionsmittel sind in ausreichender Menge vorhanden.

 

  • Aus Gründen des Infektionsschutzes wird eine Liste mit Kontaktdaten aller Anwesenden geführt, welche gemäß §18 Corona VO verarbeitet und fristgerecht gelöscht wird. Diese Liste ist 4 Wochen aufzubewahren und im Falle einer Infektion an die zuständige Gesundheitsbehörde weiterzuleiten.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verein für Dt. Schäferhunde Ortsgruppe Tettnang-Meckenbeuren e.V.